Friedrich-Ludwig-Jahn-Oberschule Die Stadt LuckenwaldeDie Stadt LuckenwaldeDie Stadt Luckenwalde

Latest news

Ausbildungsmesse 18. September 2021 in Königs Wusterhausen

Ausbildungsmesse Dahme-Spreewald. Knapp 70 Unternehmen präsentieren sich und suchen Auszubildende.

|

Die Bildungsministerin besucht den FSV 63 Luckenwalde
Frau Britta Ernst besucht den FSV 63 und stellt sich kritischen Fragen. |

Elternversammlungen zum Schuljahr 2021/22
Einladung zu den Elternversammlungen ist über die Schülerinnen und Schüler erfolgt. |

Informationen zur Impfempfehlung für 12 bis 17jährige Jugendliche

Elternbrief des Ministeriums vom 20.8.2021

Einwilligungserklärung - Anamnese Stand 19.8.2021

Impfempfehlung des Robert Koch Instituts

|

Schülerbrief des Ministeriums zum Schuljahre 2021/22
Hier geht es zum Schreiben des Ministeriums |

Zeugnisübergabe an die Abschlussklassen

News >>

 

Noch halten die Schüler der Ringerklasse ihre Zeugnisse nicht in der Hand. Diese liegen auf den Stehtischen neben ihnen, dazu für jeden eine Rose. Mit gehörigem Abstand zueinander wurden am 18. Juni 2020 die Abgangszeugnisse an die Schülerinnen und Schüler der 10. Klassen ausgegeben. Die Veranstaltung fand in diesem Jahr nicht in der stimmungsvollen Athmosphäre des Stadttheaters statt, da die zurzeit gültigen Verordnungen der Landesregierung dies nicht zuließen.

Die Schulleitung und die Lehre*innen hatten in den letzten Wochen intensiv Pläne für diesen Tag geschmiedet, die immer wieder neuen Regelungen angepasst werden mussten. Abstandsregeln mussten eingehalten werden, nur eine begrenzte Personenzahl durfte sich geichzeitig in einem Raum aufhalten, Hygienemaßnahmen mussten getroffen werden. Das Allerwichtigste war aber, dass es eine dem Anlass angemessene festliche Veranstaltung sein sollte.

Die Entscheidung fiel dann auf die schuleigene Mensa, als Ort für die Zeugnisübergabe und jede Klasse sollte ihre eigene Feierstunde erhalten. Nur so war es möglich, die Distanz zu wahren. Diese verordnete Distanz hatte aber zur Folge, dass dadurch eine Nähe und Intimität entstand, die im Stadtteater aufgrund seiner Größe nicht gegeben ist. Und da Frau Schwerdt als Schulleiterin jede Klasse einzeln ansprechen konnte, war es möglich, näher auf die Eigenheiten, auf einzelne Schüler und auf Erinnerungen an Klassenfahrten und lustige Begebenheiten einzugehen, die jede Klasse einzigartig macht.

Beim Eintreten lag Anspannung in der Luft, Freude und Aufregung sah man in den Gesichtern der Schüler*innen und der sie begleitenden Elternteile. Alle nahmen auf den für sie vorgesehenen Stühlen Platz. Als Einstimmung auf den festlichen Akt sang der "Heart Chor" unter der Leitung des Musiklehrers Peter Stettler, anschließend wandte sich Frau Schwerdt mit herzlichen Worten an die Anwesenden und sah dabei in so aufmerksame Gesichter, wie sie sie sich in mancher Unterrichtsstund auch gewünscht hätte. Nach ihren Worten sang die Musiklehrerin Grit Vahlpahl und begleitete anschließend Christina Unnerstall und Claudia Siwek mit ihren Saxophonen auf dem Klavier. Nach dieser musikalischen Einlage wurden die Schüler gebeten, sich die Zeugnisse, die vorbereitet auf den Tischen lagen, abzuholen. Am Ende der Feierstunde wurde voneinander Abschied genommen und dabei floss auch die eine oder andere Träne. Ein Lebensabschnitt fand hiermit ein Ende, ein neuer begann.

 

   

 

      

 

     

 

 

 

 

 

 

 

 

Zuletzt geändert am: 19.06.2020 um 16:36:29

Zurück zur Übersicht