Friedrich-Ludwig-Jahn-Oberschule Die Stadt LuckenwaldeDie Stadt LuckenwaldeDie Stadt Luckenwalde

Menu

Latest news

Ausbildungsmesse 18. September 2021 in Königs Wusterhausen

Ausbildungsmesse Dahme-Spreewald. Knapp 70 Unternehmen präsentieren sich und suchen Auszubildende.

|

Die Bildungsministerin besucht den FSV 63 Luckenwalde
Frau Britta Ernst besucht den FSV 63 und stellt sich kritischen Fragen. |

Elternversammlungen zum Schuljahr 2021/22
Einladung zu den Elternversammlungen ist über die Schülerinnen und Schüler erfolgt. |

Informationen zur Impfempfehlung für 12 bis 17jährige Jugendliche

Elternbrief des Ministeriums vom 20.8.2021

Einwilligungserklärung - Anamnese Stand 19.8.2021

Impfempfehlung des Robert Koch Instituts

|

Schülerbrief des Ministeriums zum Schuljahre 2021/22
Hier geht es zum Schreiben des Ministeriums |

Tradition

Das Ringen hat in Luckenwalde seit 1897 eine lange Tradition. Durch die beachtlichen nationalen Erfolge wird 1963 das Ringen an der damaligen Kinder- und Jugendsportschule als Schwerpunktsportart eingeführt. Eine Vielzahl von Internationalen Spitzenringern geht aus diesem System hervor. Nach der politischen Wende werden mit der Gründung der Sportbetonten Gesamtschule am 22.08.1991 die Voraussetzungen geschaffen, in Luckenwalde auch weiterhin der traditionsreichen Sportart Ringen nachzugehen. Heute hat die Schule den Status einer sportbetonten Oberschule, die über einen Kooperationsvertrag mit dem Oberstufenzentrum zum Abitur führen kann.

 

Nähere Informationen zum Schwerpunkt Ringen finden Sie hier.

    

 

Über uns  

Eltern unterschiedlicher Bundesländer Deutschlands vertrauen uns Luckenwaldern ihr Kind heute gern an, denn sie wissen, dass es hier gut aufgehoben ist, dass es hier anständig erzogen wird und dass es hier seinen Traum vom großen sportlichen Erfolg erfüllen kann sowie eine gute schulische Ausbildung erhält. 

Kinder, die sich für unsere Sportklassen entscheiden wählen ein besonderes Leben. Sie benötigen auf ihrem Weg viel Kraft und Ausdauer, erfahren Siege und Niederlagen und leben mit Freundinnen und Freunden die gleiche Ziele haben. 

Wir lassen den Kindern Zeit mit ihren Aufgaben groß zu werden, führen sie in Grenzbereiche und fordern sie heraus. Die Größe des Ziels bestimmt dabei die Länge und die Schwere des Wegs.  

 

Vorbilder  

Neben den zahlreichen Ringergrößen der 70er, 80er und 90er Jahre (Weltmeister wie Harald Büttner und Roland Gehrke sowie Vizeolympiasieger wie Dieter Brüchert und Heiko Balz) sind ehemalige Schülerinnen und Schüler des neuen Jahrtausends wie Monique Schoeder, Julia Bressem, Nick Matuhin und Felix Menzel als Medaillengewinner von Jugendeuropa- und Weltmeisterschaften bzw. als Junioreneuropameister (Felix Menzel) unsere aktiven Vorbilder, deren Erfolgen wir nacheifern wollen. 

 

Lehrertrainer  

Trainert werden die Kinder von den Lehrertrainern Michael Kleinschmidt und Olaf Bock im Bundesleistungszentrum Luckenwalde, der Heimstätte des 1. LSC, unter der Stützpunktleitung von Heiko Röll. 

 

Die Sportklasse  

Zurzeit können 17 Jungen und Mädchen, die eine schulische, sportliche und gesundheitliche Eignung aufweisen, in die Sportklasse der 7. Jahrgangsstufe (Quereinsteiger auch später) aufgenommen werden. Sie sollen sich dann in unseren kleinen Klassen zu guten Schülern und erfolgreichen Sportlern entwickeln, die von Lehrern, Trainern und Erziehern optimal betreut, gefordert und gefördert werden. Sport und Schule werden hier aufeinander abgestimmt und bei Problemen gibt es individuelle Förderung, z.B. durch Nachhilfe im Internat.

 

Internat  

Für die Kinder der 7.-10.Klassen stehen im Moment 25 Internatsplätze zur Verfügung. Im Anschluß finden die jugendlichen Ringerinnen und Ringer gemeinsam ein Heim im Internat des OSZ und werden von Heiko Röll auf Spitzenleistungen im Junioren- und Erwachsenenbereich vorbereitet.